Elektroseilwinden

Elektroseilwinden und angetriebene Seilwinden, Serienprogramm und Spezialausführungen

Bildergalerie

Vertrieb kontaktieren

Armin Böxler
Vertriebsleitung
+49 (0)9375/84-27
+49 (0)9375/84-66
boexler@haacon.de
Lutz Gemming
Export
+49 (0)9375/84-321
+49 (0)9375/84-86
gemming@haacon.de
Benno Rosbach
PLZ 2-5
+49 (0)9375/84-68
+49 (0)9375/84-86
rosbach@haacon.de
Verena Rose
PLZ 0, 1 Amerika Nord/Süd
+49 (0)9375/84-213
+49 (0)9375/84-86
rose@haacon.de
Thomas Hock
PLZ 6-9
+49 (0)9375/84-318
+49 (0)9375/84-86
hock@haacon.de
Frank Grünewald
PLZ 2-5 (Aussendienst)
+49 (0)9375/84-68
+49 (0)151 46 73 40 64
+49 (0)9375/84-86
gruenewald@haacon.de
Johannes Haller
Österreich, Osteuropa
+49 (0)9375/84-321
+43 (0)664/16 23 91 7
+49 (0)9375/84-86
j.haller@haacon.com

FAQ (Häufige Fragen)

1 Was ist die Nennlast?
Die Nennlast ist die Last, die die Seilwinde in der 1., der untersten Seillage tragen kann. Die tatsächliche Last verringert sich mit jeder zusätzlichen Seillage, abhängig vom Trommeldurchmesser. (--> Diagramm)

2 Ändert sich die Seilgeschwindigkeit beim Auf / Abwickeln des Seils?
In der ersten Seillage nicht. Mit jeder zusätzlichen Seillage, abhängig vom Trommeldurchmesser, erhöht sich die Seilgeschwindigkeit. (--> Diagramm)

3 Wie ist das mit der Seilkapazität?
Die Seilkapazität wächst nicht linear mit der Anzahl der Trommelwindungen. Z. B. Auf eine Trommel mit 3 Lagen geht eine mehr als 3-fach größere Seillänge als in der ersten Seillage.

4 Warum eine gerillte Trommel?
Eine gerillte Trommel verbessert das passive Seilaufspulverhalten

5 Was bewirkt eine Andruckrolle?
Die Seilandruckrolle verhindert ein Aufspringen des auf der Trommel liegenden Seiles.

6 Wann benötige ich eine Seilspulvorrichtung (Verlegeeinrichtung)?
Eine Seilspulvorrichtung bedeutet aktive Seilführung. Dies verbessert nochmals das Aufspulverhalten, vor allem bei großen Seiltrommeln und starken Seilen.

7 Was ist der Unterschied zwischen einer Winde nach DGUV 54 und DGUV 17?
DGUV 17 Winden haben eine Zulassung für die Verwendung auf Bühnen und szenischen Darstellungen. haacon liefert standardmässig nach DGUV 54. Winden nach DGUV 17 sind ebenfalls lieferbar.

8 Liefert haacon Winden nach ATEX-Norm?
Nein.

9 Sind haacon Elektrowinden für die Personenbeförderung geeignet?
Nein, Standardwinden sind nicht zur Beförderung von Personen zulässig, haacon kann jedoch auch sogenannte "Man-Riding" Winden liefern.

10 Wodurch unterscheiden sich Hubwinden von Zugwinden?
Zugwinden werden ausschließlich zum horizontalen Ziehen von Lasten verwendet. Hubwinden sind mit Seilwegbegrenzer auszustatten.

11 Warum müssen stets mindestens zwei Windungen auf der Trommel verbleiben?
Die Seilklemme fixiert lediglich das Ende des Seils beim Auflegen. Die nötige Haltekraft wird durch die zwei aufgelegten Seilwindungen erbracht.

12 Gehört ein Seil zum Lieferumfang?
Nein, das Seil gehört nicht zum Lieferumfang, kann aber als Zubehör geliefert werden.
Seile werden, wenn nicht anderweitig vereinbart, lose mitgeliefert!

13 Welche Schutzklasse wähle ich?
Auskunft gibt die nachstehende Tabelle der Schutzklassen.

14 Wann brauche ich eine Überlastabschaltung?
Nach geltender Vorschrift für Winden ab 1000 kg Nennlast.

15 Wann verwendet man einen Schlaffseilschalter?
Bei Lasten, die in der Abwärtsbewegung blockieren können (geführte Lasten).

16 Welche Steuerspannung verwendet haacon?
Die Standard Steuerspannung beträgt 230 V, Ausführung in Schutzkleinspannung (24 V DC) ist möglich.

17 Kann ich Elektroseilwinden mit angeschlossenem Stecker erhalten?
Nein, das widerspricht den einschlägigen Vorschriften.

18 Verwendet haacon polumschaltbare Motoren?
Nein, haacon rüstet Elektroseilwinden mit Frequenzumrichter aus.

19 Warum verwendet haacon Frequenzumrichter?
Sie bieten höheren Nutzen:
  • stufenlose oder mehrstufige Geschwindigkeitsregelung
  • integrierte Überlastabschaltung
  • Sanftanlauf
  • Uneingeschränkte Verwendbarkeit an 230 u. 400 V Netzen


20 Wann verwende ich einen 230 V oder 400 V-Motor?
Der 400 V Antrieb ist die technisch beste Lösung.
Der 230 V Antrieb ist empfehlenswert bei mobilen Anwendungen oder wenn ausschließlich ein 230 V Netz zur Verfügung steht.

21 Hängetaster mit direkter oder indirekter Steuerung?
Bei der Direktsteuerung erfolgt die Ansteuerung des Motors direkt über den Hängetaster.
Die Ausführung ist einfach und preisgünstig, wenn Optionen wie Endschalter, Motorschutz oder Überlastschutz nicht gefordert sind.

Die indirekte Steuerung kann mit und ohne Überlastschutz gewählt werden. Sie enthält immer einen Motorschutz und ist für alle Optionen (Endschalter) vorbereitet. Die Nachrüstung einer Windenanlage ist somit möglich.



Links

Normen, Vorschriften und Richtlinien
» Flurförderzeuge DGUV 68
» Unfallverhütungsvorschriften DGUV 54
» Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung DGUV 17
» Unfallverhütungsvorschriften (Allgemeine Vorschriften) DGUV- 1
» BG-Regel Betreiben von Arbeitsmitteln DGUV-R 100-500
» BG-Grundsatz Hebebühnen DGUV-G 308-002, DGUV-R 100-2.10
» Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV
» Neunte Verordnung zum Gerätesicherheitsgesetz 9.GPSGV
» EG Maschinenrichtlinie 98/37/EG
» EMV-Richtlinie Elektromagnetische Verträglichkeit 2004/108/EG
» EG-Niederspannungsrichtlinien 2006/95/EG
»

Elektroseilwinde C1

Elektroseilwinden für Einsatzbereiche, in denen sich Personen unter der schwebenden Last aufhalten (Vorschrift DGUV 17 / VBG 70 ). Hublasten von 160 kg bis 1000 kg, Seilkapazität 15 m
Datenblatt (.pdf)

Weitere Produktinformationen

» Unterlagen anfordern

Elektroseilwinde ESF

Kompakte Elektroseilwinde für kurze Seillängen, Zuglasten von 150 kg bis 500 kg, Seilkapazität bis 26 m, Zubehör
Datenblatt (.pdf)

» Unterlagen anfordern

Elektroseilwinde ESG

Elektroseilwinde für große Seillängen, für Zuglasten von 125 bis 2100 kg, Seilkapazität bis 165 m, Zubehör, Sonderausführungen auf Anfrage
Datenblatt (.pdf)

» Unterlagen anfordern

Industrieseilwinden nach Kundenspezifikation

Industrieseilwinden nach Kundenspezifikation mit elektrischem, hydraulischem oder pneumatischem Antrieb.
Datenblatt (.pdf)

Weitere Produktinformationen

» Unterlagen anfordern